Bradler GmbH

Geschäftsszenario: Auftragsabwicklung (Lagerverkauf)

Mit diesem SAP Business ByDesign Szenario können Sie Waren ab Lager verkaufen, indem Sie eine Vielzahl an Standardfunktionen zur Bearbeitung von Angeboten, Kundenaufträgen, Lieferungen, Kundenrechnungen und Zahlungen verwenden.

Szenarioübersicht

Für den Einsatz des Szenarios für die Logistikdienstleistungsabwicklung muss ein Add-On für die Lagerdienstleisterkommunikation über den SAP Store lizensiert werden.

Geschäftsprozess: Eingehende Kundenanfrage bearbeiten

Der Geschäftsprozess Eingehende Kundenanfrage bearbeiten ermöglicht es Ihnen, Kundenanfragen zu verwalten, die über verschiedene Eingangskanäle eingehen, zum Beispiel Telefon, E-Mail oder Internet.
Bei Kundeninteraktionen ist es entscheidend zu wissen, mit wem Sie es zu tun haben. Für die schnelle Identifizierung des Kunden und Ansprechpartners gibt es verschiedene Möglichkeiten, zum Beispiel die automatische Identifizierung anhand der Telefonnummer des eingehenden Anrufs. Sie können auch den Namen eines Anrufers manuell in einer Google-ähnlichen Suche eingeben.

Geschäftsprozess: Angebot Anlegen

Der Geschäftsprozess Angebote anlegen ermöglicht es Ihnen, Angebote mit festen Preisen und Konditionen anzulegen, wenn ein Kunde ein Angebot für Produkte oder Services anfordert. Sie können das Angebot auch auf Grundlage einer Opportunity oder eines Leads anlegen. Geben Sie die erforderlichen Details wie Kunde und Produkte oder Services im Angebot ein. Wenn die Produktverfügbarkeit überprüft werden soll, müssen Sie auch den Wunschtermin eingeben. Sie können weitere Kundeninformationen als zusätzlichen Text eingeben. Die Kosten des Umsatzes können mithilfe der Produktbewertung ermittelt werden. So können Sie die Rentabilität des Angebots auswerten. Im Angebot können Preis- und Rabattanpassungen vorgenommen werden. Nachdem das Angebot angelegt wurde, wird es auf Grundlage der Ausgabeeinstellungen eingereicht.

Geschäftsprozess: Verkaufsvertrag anlegen

Der Geschäftsprozess Verkaufsvertrag anlegen ermöglicht es Ihnen, Verkaufsverträge mit festen Preisen und Konditionen anzulegen, wenn ein Kunde ein Angebot für Produkte anfordert. Geben Sie die erforderlichen Details wie Kunde und Produkte im Angebot für den Vertrag ein. Sie können weitere Kundeninformationen als zusätzlichen Text eingeben. Wenn das Angebot angelegt und genehmigt wurde, wird der Verkaufsvertrag angelegt.
Verkaufsverträge können auch direkt angelegt werden und erfordern keine Genehmigungen.

Geschäftsprozess: Kundenaufträge anlegen

Der Geschäftsprozess Kundenaufträge anlegen ermöglicht es Ihnen, einen Kundenauftrag mit festen Preisen und Konditionen anzulegen, wenn ein Kunde Produkte oder Services bestellt. Der Auftrag kann auf Grundlage eines Angebots angelegt werden, sodass alle Bedingungen aus dem Angebot für den Auftrag kopiert werden. Alternativ können Sie auch die erforderlichen Details im Auftrag, z.B. den Kunden, die Produkte oder Services, den Wunschtermin und die Kundeninformationen, als zusätzlichen Text eingeben. Die Produktverfügbarkeit wird überprüft, und das System informiert Sie über die Verfügbarkeit. Das System kann mithilfe der Produktbewertung die Umsatzkosten ermitteln, sodass Sie die Rentabilität des Auftrags auswerten können. Nach dem Anlegen des Auftrags geben Sie diesen an die Logistik frei. In Abhängigkeit von den Ausgabeeinstellungen kann dann ein Auftragsbestätigungsformular an den Kunden gesendet werden.
Der Kundenauftrag kann auch automatisch über die Business-to-Business-Kommunikation oder einen verbundenen E-Shop generiert werden.

Geschäftsprozess: Anzahlungsanforderung anlegen – Kunde

Der Geschäftsprozess Anzahlungsanforderungen anlegen – Kunde ermöglicht es Ihnen, Anzahlungen vom Kunden anzufordern, bevor Services erbracht oder Produkte geliefert werden. Der Vertriebsmitarbeiter legt zu diesem Zweck eine Anzahlungsanforderung an und gibt sie frei.

Weitere Informationen siehe: Video Tutorials -> Projektabrechnung

Geschäftsprozess: Forderungen und Zahlungen bearbeiten

Der Geschäftsprozess Forderungen und Zahlungen bearbeiten ermöglicht die Bearbeitung von Eingangszahlungen, die entweder intern von Ihrem Unternehmen oder extern von Ihren Kunden initiiert wurden. Bei diesem Prozess werden länderspezifische Zahlwege verwendet.
Zahlungen können manuell oder automatisch bei einem Zahlungslauf vorgenommen werden, bei dem das System offene Posten zur Zahlung vorschlägt. Sie geben dann die Zahlungen frei, woraufhin sie vom System im Rechnungswesen gebucht werden. Sie legen den Zahlungsträger manuell oder im Rahmen eines automatischen Laufs an und verwenden dabei Dateien für Zahlungen per Lastschrifteinzug oder Kreditkarte. Es können auch Kreditkartenauszüge hochgeladen werden, um Zahlungen vorab zu bestätigen. Wenn die Zahlungen auf dem Konto des Unternehmens gutgeschrieben werden, wird der Kontoauszug vor der Bestätigung entweder elektronisch in das System hochgeladen oder manuell eingegeben. Wenn Zahlungen extern vom Kunden initiiert werden, informiert der Kontoauszug über die Zahlung. Die Zahlungen werden im System mit den offenen Rechnungen abgeglichen, bevor sie ausgeglichen werden.

Weitere Informationen siehe: Video Tutorials -> Verbindlichkeiten und offene Posten ausgleichen

Geschäftsprozess: Auslieferung anlegen und vorbereiten

Der Geschäftsprozess Auslieferung anlegen und vorbereiten ermöglicht es Ihnen, Verfügbarkeitsprüfungen für Kundenauftragspositionen manuell durchzuführen. Je nach der aktuellen Situation kann das System die Bezugsquelle für den Kundenauftrag ändern. Mit der Freigabe der bestätigten Einteilungen an die Logistikausführung leiten Sie den Auslieferungsprozess ein.

Geschäftsprozess: Auslieferung bearbeiten

Je nach Komplexität Ihrer Lagerhaltung kann Ihnen der Geschäftsprozess Auslieferung bearbeiten helfen, die Warenausgangsaktivitäten mit oder ohne Aufgabenunterstützung vom System zu koordinieren. Er hilft Ihnen, Auslieferungen von dem Zeitpunkt, an dem ein Liefervorschlag gemacht wird, bis zu dem Zeitpunkt der Lieferung an den Kunden oder der Rücksendung an den Lieferanten, effizient zu steuern und zu verwalten. Mit der Freigabe der Auslieferung druckt das System automatisch einen Lieferschein aus oder sendet einen Lieferavis.
Der Geschäftsprozess Auslieferung bearbeiten ermöglicht es dem Lagerleiter weiterhin, manuell Änderungen vorzunehmen oder Aufgaben für den Lagerarbeiter anzulegen.

Geschäftsprozess: Prüfung bearbeiten

Der Geschäftsprozess Prüfungen bearbeiten ermöglicht Ihnen die Bearbeitung, Überwachung und Analyse der Prüfungen von Produkten.
Teil dieses Prozesses ist es, die für die Prüfung entnommenen Proben zu untersuchen, die Ergebnisse zu erfassen, eine Entscheidung über die Qualität der geprüften Produkte zu treffen und bei Bedarf Korrektur- oder Vorbeugungsmaßnahmen einzuleiten.
Geplante Prüfungen werden automatisch auf Grundlage eines geeigneten Prozess- oder Produktionsmodelles ausgelöst. Ungeplante Prüfungen werden vom Benutzer manuell gestartet.

Geschäftsprozess: Kundenrechnung anlegen

Im Geschäftsprozess Kundenrechnungen anlegen legt das System automatisch Rechnungsanforderungen an, nachdem Services erbracht oder Produkte geliefert worden sind. Sie müssen diese Anforderungen in eine Rechnung übertragen, die an den Kunden gesendet und an das Cashflow-Management übergeben wird. Dies geschieht manuell oder bei einem Rechnungslauf. Es besteht die Möglichkeit, verschiedene Anforderungen in einer Rechnung zusammenzufassen oder auf mehrere Rechnungen aufzuteilen.

Geschäftsprozess: Forderungen und Zahlungen bearbeiten

Der Geschäftsprozess Forderungen und Zahlungen bearbeiten ermöglicht die Bearbeitung von Eingangszahlungen, die entweder intern von Ihrem Unternehmen oder extern von Ihren Kunden initiiert wurden. Bei diesem Prozess werden länderspezifische Zahlwege verwendet.
Zahlungen können manuell oder automatisch bei einem Zahlungslauf vorgenommen werden, bei dem das System offene Posten zur Zahlung vorschlägt. Sie geben dann die Zahlungen frei, woraufhin sie vom System im Rechnungswesen gebucht werden. Sie legen den Zahlungsträger manuell oder im Rahmen eines automatischen Laufs an und verwenden dabei Dateien für Zahlungen per Lastschrifteinzug oder Kreditkarte. Wenn die Zahlungen auf dem Konto des Unternehmens gutgeschrieben werden, wird der Kontoauszug vor der Bestätigung entweder elektronisch in das System hochgeladen oder manuell eingegeben. Wenn Zahlungen extern vom Kunden initiiert werden, informiert der Kontoauszug über die Zahlung. Die Zahlungen werden im System mit den offenen Rechnungen abgeglichen, bevor sie ausgeglichen werden.

Quelle: help.sap.com, Stand: März 2017

Die mobile Version verlassen